Skip to main content

 

Festplatten Test, Vergleich & Rangliste

festplatten vergleichFestplatten sind nicht mehr von unserem täglichen Leben wegzudenken. Während früher alles Wichtige sich auf den Schreibtischen gestapelt haben, ist heute alles digitalisiert. Dabei hat sich der Speicher dermaßen erweitert, dass die Entwicklung von Diskette zu CD und von dort aus auf Sticks und Festplatten gewandert ist. Wir wollen Ihnen auf dieser Seite die besten Festplatten in den Sparten HDD, SSD und Hybrid Festplatten einmal näher bringen. Dabei gehen wir sowohl auf die einzelnen Sparten separat nochmal ein und erklären Ihnen, in welchem Bereich welche Festplatte am logischsten einzusetzen ist und wie Sie innerhalb der Sparte die für Sie richtige Festplatte finden können. In dem Bereich Festplatten Vergleich können Sie die für Sie beste Festplatte in Erfahrung bringen. Sie können aber auch unsere Rangliste verwenden. Die Festplatten Rangliste basiert dabei auf den Ergebnissen externer Festplatten Tests.

12345
Samsung MZ-75E250B/EU 850 EVO interne SSD 250GB (6,4 cm (2,5 Zoll), SATA III) schwarz - Allrounder: 1. Platz Bestseller, 1. Platz SSD Festplatte, 1. Platz Interne Festplatte WD Blue WD10EZEX 1 TB Interne Festplatte (8,9 cm (3,5 Zoll), SATA 6 Gb/s (bulk)) - Bestseller in Interne Festplatten mit großem Speicher. Die Preiswerteste HDD Festplatte mit 3,5 Zoll. Samsung Basic MZ-7KE256BW 850 Pro interne SSD 256GB (6,3 cm (2,5 Zoll), SATA III) schwarz - Der große Bruder unseres Bestseller. Alternative für mehr Leistung. Crucial MX300 525GB Interne Festplatte (7-9,5 mm-Abstandhalter, 7 mm (2,5 Zoll) SATA) silber - Günstige Alternative zu unserem Bestseller. 2. Platz Interne Festplatten. 3. Platz SSD Festplatten Beste externe Festplatte
ModellSamsung 850 EVO SSD 250GB (MZ-75E250B/EU)WD Blue HDD 1TB (WD10EZEX)Samsung Basic 850 Pro SSD 256GB (MZ-7KE256BW)Crucial MX300 SSD 525GBMEDION LIFE S89044 1 TB Externe Festplatte mit WLAN Funktion
Bewertung
DetailsPreis auf *DetailsPreis auf *DetailsPreis auf *DetailsPreis auf *DetailsPreis auf Medion


Fortschritt bei den Festplatten

Wie in jedem Bereich der Hardware-Welt entwickelt sich die Festplatte auch sehr schnell. Waren vor wenigen Jahren noch schwere breite HDD`s im Einsatz, so favorisieren viele PC und Notebook Hersteller vermehrt SSD Festplatten. Den Grund hierfür sehen wir oftmals an der Größe der Festplatte. Unabhängig von der äußerlichen Größe von Festplatten, hat sich die Speicherkapazität auch drastisch verändert. Dabei liegt hier der Grund nicht, wie vielleicht erwartet wird, dass sich die Datensammlungen wie Bilder, Videos usw. vervielfacht haben, sondern vielmehr an der ständig fortschreitenden Entwicklung der Grafikkarten. So benötigen Bildmaterialien in HD Qualität und deren Verarbeitungsprogramme das 20-Fache an Speicherplätzen, wie noch 2010. Hinzukommen natürlich auch speicherintensive Spiele. Dass eine Festplatte viel mehr als nur ein Speicher ist, um Daten abzulegen, zeigt sich in der Entwicklung der SSD und Hybrid Festplatten. Festplatten sind nicht mehr nur das Hirn jeden PC/Notebooks, sondern gleichzeitig auch das Adrenalin im Blut. Sie können mit der richtigen Festplatte Ihr PC/Notebook auf legale Art und Weise dopen. Wie? Das zeigen wir Ihnen in den Nächsten Abschnitten und in unserem Blog.

Geschichte der Festplatte

Um Nachvollziehen zu können, welche Entwicklung die uns heute bekannte Festplatte genommen hat, schauen wir uns zunächst einmal die Geschichte der Festplatte an.

Die Festplatte auch Hard Disk Drive (HDD) genannt tritt erstmals im Jahre 1956 auf. Dabei handelte es sich um einen 24 Zoll großen und 500 kg schweren Koloss. Dieser wurde von IBM (IBM 350) hergestellt und die Schreib-/Leseköpfe wurden elektronisch-pneumatisch gesteuert, weshalb die schrankgroße Einheit einen Druckluftkompressor benötigte. Der Speicherplatz betrug gerade einmal 5 MB.

Etwa 20 Jahre später im Jahr 1973 startete IBM das „Winchester“-Projekt, das sich damit befasste, einen rotierenden Speicher mit einem fest montierten Medium zu entwickeln (IBM 3340). Beim Starten und Stoppen des Mediums sollten die Köpfe auf dem Medium aufliegen, was einen Lademechanismus überflüssig machte. Namensgeber war das Winchester-Gewehr. Diese Technik setzte sich in den folgenden Jahren durch. Bis in die 1990er-Jahre wurde deshalb für Festplatten gelegentlich die Bezeichnung Winchester-Laufwerk verwendet.

Die Erste Revolution schaffte IBM dann im Jahre 1979 mit der Vorstellung eines 8 Zoll Winchester-Laufwerks. Diese war weiterhin sehr schwer und teuer, dennoch für die damalige Zeit ein Meilenstein. Ein Jahr später veröffentlichte dann der nächste Riese Seagate die 5,25 Zoll “kleinen” Festplatten. Bedingt durch die kompakte Baugröße übernahm sogar IBM die 5,25 Zoll Festplatten in den ersten PC, welchen sie 1980 auf den Markt brachten. Dies war also das Jahr, wo die Festplatte Ihren Weg raus aus der industriellen Nutzung in den PC gefunden hatte.

Während sich in den folgenden Jahren sich nur die Anschlüsse änderten, kam im Jahre 1991 dann die uns bekannte 2,5 Zoll Festplatte auf den Markt. Noch zu dieser Zeit betrug die Speicherkapazität 100 MB. Die Großen Hersteller versuchten ab diesem Zeitpunkt nicht mehr die Laufwerke kleiner zu machen, sondern vielmehr den Speicher zu erweitern. Der Durchbruch kam dann 1997 mit dem ersten Einsatz des Riesenmagnetowiderstands (englisch Giant Magnetoresistive Effect (GMR)) bei Festplatten, wodurch die Speicherkapazität erheblich gesteigert werden konnte. Eine der ersten Festplatten mit GMR-Leseköpfen brachte IBM im November 1997 heraus. Die Speicherkapazität betrug in dieser Festplatte 16,8 GB. In den darauffolgenden Jahren vervielfachte sich die mögliche Speicherkapazität auf zuletzt 10 TB. Die Erste 10 TB Festplatte wurde 2015 veröffentlicht.

Allgemeines zur Festplatte

Die Geschichte ist hier aber bei Weitem nicht zu Ende. Die immer schneller fortschreitende Technologie setzt einiges von unseren PCs und Notebooks voraus. Dementsprechend werden unsere Festplatten immer schneller, leichter, und verfügen über immer mehr Speicher. Deshalb erklären wir Ihnen im Folgenden, was überhaupt eine Festplatte ist und wie diese funktioniert.

Was ist eine HDD FestplatteWas ist eine Festplatte? Was ist eine HDD?

Eine Festplatte ist das sogenannte Hirn Ihres PC/Laptops. Neben anderen Komponenten wie CPUs und Arbeitsspeicher ist auch Festplatten Test enorm wichtig. Es ist ein magnetisches Speichermedium, bei dem Daten auf rotierenden Scheiben geschrieben und abgelesen werden. Aufgrund dieser starren Scheiben nennt man Sie auch “Hard-Disk-Drive” also HDD oder nur “Hard-Disk” also HD. Alle Ihre Dokumente, Bilder oder Programme werden dort gespeichert. Richtigerweise meinen wir dabei ein Laufwerk, dass sogenannte Festplattenlaufwerk, weshalb auch eher die HDD bekannt ist und nicht der Begriff HD. Bevor wir nun eingehen, welche Festplattenarten es gibt, möchten wir Ihnen zunächst einmal die Funktionsweise einer Festplatte näher erläutern.

Was macht die HDD? Wie funktioniert die HDD Festplatte?

Die Festplatte ist ein magnetisches Speichermedium, bei dem Daten auf rotierenden Scheiben geschrieben und abgelesen werden. Zusammen mit den Scheiben/Platten ist zudem auch der sogenannte Aktuator mit seinem Lese- und Schreibkopf die wichtigsten Komponenten der HDD Festplatte.

  1. Scheiben/Platten

Die rotierenden Platten (auf engl. “Platter”) enthalten dabei die gespeicherten Informationen. Diese harten Scheiben bestehen meistens aus Aluminium- oder Magnesiumlegierungen. Vereinzelt gibt es auch Scheiben/Platten aus Glas. Wichtig dabei ist, dass Sie formstabil, nicht magnetisch und dabei eine möglichst geringe Leitfähigkeit haben. Über diesem Grundmaterial befindet sich eine sehr dünne magnetische Schicht, die aus Eisenoxid oder Kobalt besteht. Diese Schicht enthält dann die eigentlichen Daten, die sich aus winzigen magnetischen Partikeln zusammensetzt, welche eine gewisse Polung besitzen. Über der magnetischen Datenschicht gibt es noch eine Schutzschicht aus Kohlenstoff, welches die Daten vor mechanischen Beschädigungen schützt. Eine Festplatte besteht aus mehreren Scheiben/Platten, wodurch sich der Speicher entsprechend erhöht. Da sich die Datenschichten auf Beiden Seiten einer Platte befinden, verdoppelt sich so auch der mögliche Speicher.

  1.   Aktuator/ Lese-und Schreibkopf

Der Aktuator trägt und bewegt die Lese- und Schreibköpfe. Diese dienen bei dem immensen Speicher Aufkommen dazu, dass einzelne Speicherblöcke aufgerufen, gelesen und be- bzw. überschrieben werden können. Dabei sind die jeweiligen Lese- und Schreibköpfe nichts Weiteres als Elektromagnete. Ein Elektromagnet besteht dabei aus einem Eisenkern, welches mit einem Draht umwickelt und anschließend mit Strom beflossen wird. Beim Lesen erkennt der Kopf magnetische Änderungen, sodass erkannt wird, dass in dem Block Daten vorhanden sind. Beim Schreiben polt der Kopf die Bits um, sodass die Bits nun be- bzw. überschrieben wurden. Man kann sich das so vorstellen wie im Binären Systemen. So werden Daten, die gelöscht werden nicht wirklich von der Festplatte gelöscht. Der Bit wird nur umgepolt. Im Binären System würde der Speicherplatz von 1 auf 0 gesetzt werden bzw. auf -1. Um die Daten wieder aufzurufen, reicht es den Speicherplatz wieder auf 1 zu setzen sofern der Block nicht mit anderen Daten bereits überschrieben wurde.

Hinweis: Wie Sie “vermeintlich gelöschte” Daten retten können, finden Sie in unserem Blog.

Der sogenannte Controller organisiert die Lese- und Schreibvorgänge des jeweiligen Knopfes. Zudem gibt es noch den Cache Speicher, welches ein 2 bis 128 MB Zwischenspeicher ist, der die Datenrate erhöht. Da die herkömmliche HDD Festplatte zunehmend aus den Computern verschwindet, stellen wir Ihnen im nächsten Abschnitt den Nachfolger, die SSD Festplatte vor.

Was ist die SSD Festplatte?

Zunächst ist zu klären was überhaupt die SSD Festplatte ist. Der Name SSD steht für “Solid State Drive/Disk” und ist begrifflich erst einmal irreführend. Die SSD besitzt nämlich gar kein Laufwerk oder Scheiben, wie wir es von der HDD Festplatte kennen. Der Name wird damit begründet, dass die SSD Festplatte offiziell auch als Nachfolge der HDD Festplatte erkannt werden soll. Wie aus dem Namen abzusehen ist, steht dass “Solid State” dafür, dass es keine beweglichen Teile in ihr gibt. Das macht die Festplatte lautlos, stoßfest und energiearm, wodurch die Festplatte kühl bleibt. Anders als die HDD Festplatte werden die Daten nicht auf Scheiben, sondern auf Flash Speicherbausteine geschrieben. Im unteren Bereich der Seite finden Sie einen genaueren Vergleich basierend auf diversen Festplatten Tests.

Was ist eine Hybrid Festplatte? Was bedeutet SSHD?

Wie man unschwer am Namen erkennen kann, handelt es sich bei einer sogenannten Hybrid Festplatte um ein Mischsystem mehrerer Festplattensysteme. Im konkreten Fall ist die Hybrid Festplatte eine Zusammenkunft von der HDD Festplatte und der SSD Festplatte. Der Begriff SSHD steht für “Solid State Hybrid Drive”. Dabei handelt es sich um eine HDD Festplatte, die als Cache Speicher Flash Speicherbausteine nutzt. Dadurch ist es möglich einen viel größeren Cache Speicher zu nutzen, wodurch die Datenrate deutlich erhöht wird.

Festplatten Vergleich Vor- und Nachteile

Im folgendem Bereich möchten wir Ihnen die Vor- und Nachteile der Festplattentypen vorstellen.

  • HDD Festplatten Vor- und Nachteile

Klarer Vorteil von HDD Festplatten ist die robuste Bauform. Die HDD Festplatte hat sich über Jahrzehnte weiterentwickelt und sich etabliert. Dies spiegelt sich speziell auch in den Anschaffungskosten für HDDs wieder.

Klarer Nachteil ist zum einen die äußere Größe dieser Festplatten. Des Weiteren müssen HDD Festplatten mit Kabeln an die Hauptplatine angeschlossen werden. Sie ist im Vergleich zu der SSD Festplatte gerade einmal ein Drittel so schnell bei der Datenrate und sogar 23-mal langsamer in der Zugriffszeit.

Vorteile

  • Geringer Anschaffungspreis pro GB
  • Robuste Bauform

Nachteile

  • Große Bauform
  • Alte Anschlüsse bei neuen Computern, benötigt zusätzlich Kabel
  • Langsame Speicher Bearbeitung

  • SSD Festplatten Vor- und Nachteile

SSD Festplatten haben eine sehr schnelle Lese- und Schreibgeschwindigkeit. Dies führt zu einem spürbaren Leistungsschub bei einem Wechsel von einer HDD Festplatte zu einer SSD Festplatte. Ein weiterer Vorteil ist, dass SSD Festplatten keine Kühlung benötigen, da diese keine beweglichen Teile innehat und dadurch kühl bleibt. Der geringe Energiebedarf und die lautlos und kompakte Bauform führen dazu, dass speziell für schmalere Einbauflächen die SSD Festplatten attraktiver sind. Daten werden nicht durch Erschütterungen verloren gegangen, da die SSD Festplatten nicht mechanisch arbeitet.

Negativ sticht ins Auge, dass Zellen der SSD Festplatten nur begrenzte Schreibzyklen haben und dadurch eine, im Festplatten Vergleich zu HDD Festplatten, geringe Haltbarkeit aufweisen. Des Weiteren sind SSD Festplatten sehr teuer bei den Anschaffungskosten pro GB.

Vorteile

  • Schnelle Lese- und Schreibgeschwindigkeiten
  • Leistungsschub durch Wechsel von HDD zu SSD
  • Geringer Energiebedarf und kühle Festplatte
  • Lautlose und kompakte Bauform
  • Kein Datenverlust durch Erschütterung, da nicht mechanisch

Nachteile

  • Begrenzte Lebensdauer der Festplatte
  • Hoher Anschaffungspreis pro GB

  • Hybrid Festplatten/SSHD Vor- und Nachteile

Die Hybrid Festplatte auch SSHD Festplatte genannt, vereint die Vorteile von der HDD Festplatte und der SSD Festplatte. So bietet der HDD teil die große robuste Bauform, während der Flash Speicher die schnelle Lese- und Schreibgeschwindigkeit liefert. Bedingt dadurch, dass der Hauptspeicher die HDD Festplatte ist, sinken auch die Anschaffungskosten pro GB im Vergleich zu einer SSD Festplatte erheblich.

Leider vereint die Hybrid Festplatte auch einzelne Nachteile beider Festplattensysteme. Speziell alle Nachteile einer HDD werden bei der Hochzeit mit in die Ehe genommen und belastet diese immens.

Vorteile

  • Robuste Bauform
  • Geringer Anschaffungspreis pro GB
  • Schnelle Lese- und Schreibgeschwindigkeiten

Nachteile

  • Große Bauform
  • Lauter Betrieb durch mechanische Teile der HDD
  • Datenverlust durch Erschütterung

Unterschied zwischen Internen- und Externen Festplatten

Mit den Worten “Festplatten sind nicht mehr von unserem täglichen Leben wegzudenken.” haben wir angefangen. Und so geht es auch weiter. Denn wir benötigen nicht nur Speicher in unseren Computern und Laptops, sondern auch mobile Speicher, welche die Diskette ersetzen sollen. Als Erstes kommen einem Sticks in den Sinn. Da allerdings Sticks nur, im Verhältnis zu externen Festplatten, geringe Datenmengen Speichern können, gehen wir hier nun zu den Festplatten über.

Der wesentliche Unterschied zwischen internen und externen Festplatten ist kurz gesagt, nicht vorhanden. Die drei Festplattensysteme HDD, SSD und SSHD können sowohl als interne Festplatten als auch als externe Festplatten angeboten werden. Es ist sogar möglich, interne Festplatten auszubauen und als externe Festplatte weiter zu verwenden. Wie das möglich ist, können Sie in unserem Blog lesen. Wir gehen nun in die kleineren Unterschiede bei internen und externen Festplatten ein.

  • Mobilität

Wie der Name schon sagt, sind externe Festplatten nicht zur stationären Nutzung gedacht. Die interne Festplatte bleibt meist bis zu dessen ableben in dem Computer. Im punkto Mobilität hat die externe Festplatte die Nase vorn.

  • Speicherkapazität

Bei der Speicherkapazität gibt es keinerlei Unterschiede zwischen internen und externen Festplatten, da externe Festplatten nichts anderes sind als interne Festplatten mit mobilem Gehäuse.

  • Preis-Leistung-Verhältnis/ Preis pro GB

Der Preis für interne Festplatten waren vor wenigen Jahren im Vergleich zu externen Festplatten dermaßen Hoch, dass sich viele entscheiden interne Festplatten zu kaufen. Diese wurden dann als externe Festplatten genutzt, anstatt direkt Festplatten zu kaufen, die auch als externe Festplatte angeboten wurden. Mittlerweile haben sich die Preise aber egalisiert, sodass eine externe Festplatte nur minimal mehr kostet als eine interne Festplatte. Den Grund für den Mehrpreis finden wir sowohl bei dem separaten Gehäuse als auch den zusätzlichen Anschlussmöglichkeiten einer externen Festplatte. Speziell, wenn man sich den Preis pro GB ansieht, gibt es nicht einmal mehr Abweichungen von 1 Cent, sodass es keinen klaren Sieger der Preis-Leistung gibt. Einen Preisvergleich können Sie hier in unserem Festplatten Vergleich – Online Tool ersehen.

  • Anschlussmöglichkeiten

Wie eben festgestellt haben insbesondere externe Festplatten zusätzliche Anschlussmöglichkeiten. So gibt es neben dem weitverbreiteten USB 3.0 Anschluss auch FireWire und den eSATA Anschluss. Die interne Festplatte vergnügt sich mit der Verbindung, mit der sie einmal verbunden wurde. Dabei spielt es keine Rolle, ob via IDE oder S ATA angeschlossen wurde. Da die Anschlussvariante auch für die Übertragungsgeschwindigkeit relevant ist, sind externen Festplatten bedingt dadurch, dass Sie mehr Anschlussvariationen anbieten hier im Vorteil.

  • Übertragungsgeschwindigkeit

Die Schnittstelle sowie die Umdrehungen der Festplatte pro Minute sind die beiden wichtigsten Punkte bei der Übertragungsgeschwindigkeit von Daten. Je besser diese beiden Komponenten sind, desto zügiger kommen Sie an Ihre Daten. Ein großer Cache ist ebenfalls von Vorteil.

Grundsätzlich ist eine interne Festplatte schneller als eine externe Festplatte. Das ist allerdings widersprüchlich zu unserem Ergebnis aus den Anschlussmöglichkeiten. Da auch die Ausstattung zwischen interner Festplatte und externer Festplatte bis aufs Gehäuse meist identisch ist, kann das auch nicht an der Ausstattung liegen. Vielmehr ist die interne Festplatte einfach nur direkt verbunden. Bei einer externen Festplatte werden die Daten erst auf Umwegen über drei unterschiedlichen Kanälen übertragen. Von dem schnellen Controller im Gehäuse der externen Festplatte über den Flaschenhals der USB-Übertragung und von dort zum Controller der internen Festplatte. Folglich ist bei der Übertragungsgeschwindigkeit eine interne Festplatte von Vorteil.

  • Zusammenfassung

Wie bereits festgestellt gibt es keinen wesentlichen Unterschied an der Ausstattung von internen Festplatten und externen Festplatten. Der größte Unterschied liegt in der Mobilität. Selbst die Anschlussmöglichkeiten einer externen Festplatte, die anfänglich als Vorteil zu sehen sind, kommen nicht an die Übertragungsgeschwindigkeit von internen Festplatten ran. Somit sind die Anschlussmöglichkeiten vielmehr ein Luxus für den Anwender, damit dieser die freie Wahl als auch die Möglichkeit hat, die Festplatte an verschiedenen Anschlüssen anschließen zu können.

Welche Festplatte kaufen? Unsere Kaufberatung 2017

Bis jetzt haben wir festgestellt, welche Festplattenarten es gibt, wo deren Vor- und Nachteile sind und was der Unterschied von internen und externen Festplatten ist. Aber wie soll uns das nun bei der Wahl der für uns wichtigen Festplatte weiterhelfen? Vorab können wir Ihnen schon mal verraten, eine allgemeingültige Formel gibt es nicht. Damit Sie die für Sie richtige Festplatte finden, sollten Sie die folgenden Punkte abarbeiten und alle vorhandenen Festplatten Test Daten überprüfen. Zunächst einmal ist es wichtig, dass Sie wissen, weshalb Sie eine Festplatte benötigen.

  • Was will ich mit der Festplatte?

Damit Sie feststellen können, welche Festplatte für Sie die passende ist, sollten Sie für sich erst einmal beantworten, für was Sie die Festplatte wollen. Da Festplatten sehr vielfältig sind, kann man dadurch schon eine kleine Eingrenzung machen. Als Beispiel: Falls Sie große Datenmengen mobil nutzen möchten, bieten sich eher die externen Festplatten an als die internen Festplatten.

  • Welche Festplatte passt zu meinem Wunsch?

Falls Sie nun wissen, was Sie speichern wollen bzw. wofür Sie die Festplatte benötigen können wir Ihnen nun schildern, für welches Ziel welche Festplatte am geeignetsten ist. Wir als Redaktion haben uns die Festplattentypen noch einmal genau angeschaut und sind zu folgender Auflistung gekommen:

  • Festplatte ausschließlich als Datenspeicher

Falls die Festplatte ausschließlich als Datenspeicher genutzt werden soll, empfehlen wir Ihnen die HDD Festplatten, da diese sowohl langlebig als auch günstig in den Anschaffungskosten sind. Dabei unterscheiden sich die HDD Festplatten noch mal in 3 Formfaktoren.

HDD Festplatten der Größe 3,5 Zoll finden ihren Einsatz hauptsächlich in Desktop Computern oder als externe Festplatte. Bei der externen Festplatte sollte beachtet werden, dass die 3,5 Zoll HDD Festplatten eine externe Stromversorgung benötigen. Die maximale Speicherkapazität beträgt derzeit 10TB.

HDD Festplatten der Größe 2,5 Zoll sind aktuell die gängigsten Festplatten. Diese werden in Desktop Computern, Notebooks, Multimediaplayern und Servern genutzt. Auch diese HDD Festplatten können Sie selbstverständlich als externe Festplatte nutzen. Der Vorteil: Bei dieser Größe versorgt sich die Festplatte intern über den USB-Anschluss, sodass keine externe Stromversorgung benötigt wird. Aktuell beträgt die maximale Speicherkapazität bis zu 2TB.

HDD Festplatten der Größe 1,8 Zoll spielen für unsere Kaufempfehlungen keine Rolle. Diese werden nämlich nur in Subnotebooks und MP3-Playern verbaut und haben eine maximale Speicherkapazität von 320 GB.

  • Festplatte als Daten- und Systemspeicher

Wenn Sie die Festplatte als Daten- und Systemspeicher verwenden wollen, können Sie alle drei Festplattentypen HDD, SSD und Hybrid Festplatten SSHD in Erwägung ziehen.

Für den reinen Datenspeicher favorisieren wir die HDD Festplatte. Da Sie aber auch Ihr System über die Festplatte laufen lassen wollen, sollten Sie bei dieser alternative beachten, dass eine HDD Festplatte um einiges langsamer ist als eine SSD Festplatte.

Wenn Sie sich für eine SSD Festplatte entscheiden, so sollten Sie beachten, dass SSD nur eine begrenzte Lebensdauer haben. Begrenzt heißt in dem Fall natürlich nicht, dass nach wenigen Monaten die Festplatte ihren Geist aufgibt. Vielmehr ist eine Höchstdauer von 10 Jahren gegeben. Speziell für das System favorisieren wir immer eine SSD Festplatte. Durch den Einbau einer SSD Festplatte werden Sie schnell merken, was für einen gewaltigen Leistungsschub Ihr Computer/Notebook oder auch die Gaming-Konsole bekommt.

Falls Sie in Erwägung ziehen eine Hybrid Festplatte SSHD würde Ihrem Wunsch eher gerecht werden, wird der Flash Speicher beim Starten Ihres Systems und kleineren Anwendungen sicherlich kaum hinter einer SSD Festplatte bleiben. Aber wenn Sie große Datenmengen benötigen, werden Sie leider auf die Geschwindigkeit einer HDD Festplatte zurückfallen, wodurch sich der Kauf einer SSHD Festplatte sich nicht rentiert.

Unsere Empfehlung: Verbauen Sie sowohl eine große HDD Festplatte für Ihre Daten, als auch eine kleine SSD Festplatte für Ihr Betriebssystem und Ihre Software ein. Somit sind sowohl Ihre Daten sicher als auch Ihr System schnell und zuverlässig. Das geht natürlich nur, wenn Ihnen 2 Steckplätze zur Verfügung stehen.

  • Transportmittel für Medien/Medienplayer

Als reines Transportmittel bietet sich eher die externe HDD Festplatte an. Da die Anschaffungskosten einer SSD Festplatte im Vergleich zu einer HDD Festplatte höher sind, lohnt es sich nicht in eine SSD Festplatte zu investieren, da dessen Schnelligkeit beim reinen Transport nicht von Nutzen ist.

  • Speicher der Gaming-Konsole erweitern

Als Erweiterung des Speichers einer Gaming-Konsole verstehen wir den Austausch der vorhandenen Festplatte gegen Ihre neue Festplatte. Unsere Empfehlung gehen in einem solchen Fall auf die SSD Festplatten oder SSHD Festplatten.

Durch den Einbau einer SSD Festplatte werden Sie gleich merken, dass Ihre Gaming Konsole um einiges schneller hochfährt, als auch die Spiele flüssiger werden. Dabei sollten Sie den Kaufpreis einer SSD Festplatte nicht außer Acht lassen.

Mit dem Einbau einer SSHD Festplatte würde Sie bares Geld einsparen, welches Sie in andere Gaming Artikel wie Zubehör oder Spiele investieren können. Da der Großteil des Speichers viel mehr auf die Installation der Spiele als auch den Spielstand Speicher draufgehen und nicht hauptsächlich auf den Spielfluss, reicht der Flash Speicher einer SSHD Festplatte aus, um in den Genuss schnellen Spielens zu kommen.

Festplatten Vergleich

Da Sie nun wissen, welche Festplatte für Sie die Beste ist, können Sie in unserem Festplatten Vergleich die für Sie passende Festplatte ausfindig machen. Falls Sie sich nicht an unsere Empfehlung orientieren möchten und sich selbst eine Festplatte suchen möchten, können Sie gerne unseren Festplatten Vergleich – Online Tool nutzen.

  • Festplatten Test

In den folgenden Abschnitten vergleichen wir nun innerhalb der Festplattensysteme die infrage kommenden Festplatten. Wir weisen an dieser Stelle noch mal darauf hin, dass wir keine eigenen Tests durchgeführt haben, jedoch Kundenmeinungen, Bewertungen, Produktdaten und unsere eigene Erfahrung in die Gesamtbewertung mit einfließen lassen, um so einen authentischen Vergleich zu gewährleisten.

  • HDD Festplatten Vergleich

Wenn Sie sich entschieden haben eine HDD Festplatte zu kaufen, so beachten Sie bitte die Umdrehungen der Festplatte pro Minute, welche als U/min angegeben wird. Je höher diese Zahl ist, umso größer ist die Übertragungsgeschwindigkeit. Dabei ist ein großer Cache ebenfalls hilfreich. Alle unsere empfohlenen Produkte haben SATA Anschlüsse, wodurch dieses Attribut für die Bewertung keine weitere Rolle spielt. Jedoch sollten Sie bei Ihrer Wahl auf die Baugröße der HDD Festplatte in Zoll achtgeben, da Sie eventuell gar nicht den nötigen Platz haben könnten, beispielsweise eine 3,5 Zoll Festplatte einzubauen.

Die Seagate BarraCuda ST1000LM048 ist eine 2,5 Zoll HDD Festplatte vom Hersteller Seagate. Die 2,5 Zoll BarraCuda Reihe von Seagate ist geeignet für Laptop-Speicher, Mobilspeicher, All-in-One-Speicher sowie externe Speichergeräte. Bei einer Umdrehung von 5400 U/min und einem 128 MB Cache Speicher erreicht die Festplatte mit ihrer Multi-Tier Caching-Technologie (MTC) eine Transferrate von 140 MB/s. Die 2,5 Zoll BarraCuda Reihe von Seagate hat ein Anschaffungspreis von rund 5 Cent/GB. Mögliche Speichergrößen gehen von 500 GB bis 5TB, wobei die Festplatten bis 2TB eine Bauhöhe von 7mm und ab 3TB eine Bauhöhe von 15mm aufweisen. Durch den schmalen Aufbau der Festplatte bis 2TB ist der Einbau in ultradünne Desktop PCs und auch ein Einbau in die PS4 Pro möglich. Die Seagate BarraCuda in der 2,5 Zoll Variante ist damit die dünnste 2,5 Zoll Festplatte mit der größten verfügbaren Speicherkapazität.

Bestseller in Interne Festplatten mit großem Speicher. Die Preiswerteste HDD Festplatte mit 3,5 Zoll. WD Blue HDD 1TB (WD10EZEX)
WD Blue WD10EZEX 1 TB Interne Festplatte (8,9 cm (3,5 Zoll), SATA 6 Gb/s (bulk)) -

Die WD Blue WD10EZEX ist eine 3,5 Zoll HDD Festplatte vom Hersteller Western Digital. Das “Blue” steht für die Produktpalette von Western Digital, die sich als solides Allround-Laufwerk der Einstiegsklasse positionieren. Beispielsweise als Systemlaufwerk, aber ebenso gut als Datenspeicher. Die Festplatte wird dem Begriff Einstiegsklasse nicht gerecht, denn Sie ist viel mehr als das. Bei einer Umdrehung von 7200 U/min und einem 64 MB Cache Speicher erreicht die Festplatte eine Transferrate von 150 MB/s. Das ist beachtlich, bedenkt man, dass die Seagate BarraCuda mit 128 MB Cache nur 140 MB/s erreicht. Die WD Blue WD10EZEX hat ebenfalls ein Anschaffungspreis von rund 5 Cent/GB, wobei mit steigender Festplattengröße der Anschaffungspreis pro GB immer geringer wird. Mögliche Speichergrößen gehen von 1TB bis 6TB. Die WD Blue WD10EZEX ist damit die preiswerteste HDD Festplatte mit 3,5 Zoll.

Die Seagate BarraCuda ST1000DM010 ist eine 3,5 Zoll HDD Festplatte vom Hersteller Seagate. Die 3,5 Zoll BarraCuda Reihe von Seagate ist geeignet für Privat- und Geschäfts-Computer, Vielseitigkeit und Zuverlässigkeit für Desktop Systeme und Laptops. Bei einer Umdrehung von 7200 U/min und einem 64 MB Cache Speicher erreicht die Festplatte mit ihrer Multi-Tier Caching-Technologie (MTC) eine Transferrate von 210 MB/s. Die 3,5 Zoll BarraCuda Reihe von Seagate hat ein Anschaffungspreis von rund 5 Cent/GB. Mögliche Speichergrößen gehen von 1TB bis 4TB. Für Nutzer von großen Speichern bietet Seagate die BarraCuda Pro Reihe an, welches eine

6TB, eine 8TB und eine 10TB Festplatte beinhaltet. Die BarraCuda Reihe von Seagate in den 3,5 Zoll Größen bieten maximale Kapazität und höhere Geschwindigkeiten.

Die WD Red WD10EFRX ist eine 3,5 Zoll HDD Festplatte vom Hersteller Western Digital. Das “Red” steht für die Produktpalette von Western Digital,

die für Desktop-spezifische Anforderungen ausgelegt sind, und Nearline-Festplatten, die eher an Server-Aufgaben ausgerichtet sind. Die Red Reihe von Western Digital ist vielmehr für NAS Systeme hergestellt worden. Was NAS ist, erklären wir Ihnen in unserem Blog. Bei einer Umdrehung von 5400 U/min und einem 128 MB Cache Speicher erreicht die EFRX-Reihe eine Transferrate von 160 MB/s. Die WD Red WD10EFRX hat ein Anschaffungspreis von rund 6 Cent/GB, wobei mit steigender Festplattengröße der Anschaffungspreis pro GB schnell auf bis zu 4 Cent/GB sinkt. Die WD Red WD10EFRX eignet sich ideal für die Erweiterung vom Speicher als reiner Datenspeicher oder auch als Netzwerkspeicher.

  • SSD Festplatten Vergleich

Sofern eine SSD Festplatte Ihnen am nützlichsten ist verweisen wir gerne auf die 3D-NAND-Technologie. SSD Festplatten haben nur wenige Nachteile. Die wichtigste Argumentation gegen eine SSD Festplatte war immer die verhältnismäßig geringe Lebensdauer. Die 3D-NAND-Technologie springt genau in dieser Herausforderung ein und bewirkt, dass die Lebensdauer der SSD Festplatte um einige Zeit verlängert wird. Deshalb haben wir Ihnen auch nur SSD Festplatten mit der 3D-NAND-Technologie herausgesucht, damit Sie keinerlei Nachteile sondern nur die Vorteile einer SSD Festplatte genießen können.

Allrounder: 1. Platz Bestseller, 1. Platz SSD Festplatte, 1. Platz Interne Festplatte Samsung 850 EVO SSD 250GB (MZ-75E250B/EU)
Samsung MZ-75E250B/EU 850 EVO interne SSD 250GB (6,4 cm (2,5 Zoll), SATA III) schwarz -

Die MZ-75E 850 EVO Reihe von Samsung sind 2,5 Zoll große SSD Festplatten. Sie gelten als die offiziellen Nachfolger der 840ger Reihe von Samsung. Die SSD eignet sich speziell zur Archivierung und Bearbeitung von Full HD Multimediadaten. Durch die kurze Zugriffszeiten und dem schnellen Laden von Programmen bekommt der Computer/Laptop einen enormen Leistungsschub. Die SSD Festplatte erreicht eine Schreibgeschwindigkeit von bis zu 540 MB/s und Lesegeschwindigkeit von bis zu 520 MB/s. Mit Hilfe der neuesten Samsung Magician Software können ungenutzte Speicherkapazitäten angezapft werden, um sie als Cache Storage zu verwenden und die DRAM-Kapazität zu steigern. Aufgrund seiner Bauweise ist das SSD 850 EVO vielseitig einsetzbar. Die 850 EVO hat ein Anschaffungspreis von rund 38 Cent/GB, wobei mit steigender Festplattengröße der Anschaffungspreis pro GB schnell auf bis zu 30 Cent/GB sinkt. Mögliche Speichergrößen gehen von 120GB bis 4TB. Wir empfehlen die 250GB 850 EVO Variante in Verbindung mit einer großen HDD Festplatte, falls Sie die Festplatte sowohl als Datenspeicher als auch als Systemspeicher nutzen wollten.

SanDisk SSD PLUS 240GB (SDSSDA-240G-G26)
SanDisk SSD PLUS 240GB Sata III 2,5 Zoll Interne SSD, bis zu 530 MB/Sek -

Die PLUS Reihe von SanDisk sind 2,5 Zoll große SSD Festplatten. Die SSD Festplatte erreicht eine Schreibgeschwindigkeit von bis zu 445 MB/s und Lesegeschwindigkeit von bis zu 535 MB/s. Obwohl die SanDisk als einzige SSD Festplatte in unserem Vergleich keine 3D-NAND-Technologie hat, haben wir Sie aufgenommen, weil sich die Festplatte seit Verkaufsstart im September 2016 in jeglicher Hinsicht bewährt hat. SanDisk bietet eine günstige Alternative zu den Marken SSDs ohne Einbußen in der Leistung zu zeigen. Der Anschaffungspreis von rund 27 Cent/GB für solche Leistungen ist ein echtes Schnäppchen. SanDisk SSD Plus ist unsere Alternative zu den teuren Marken SSD Festplatten.

Günstige Alternative zu unserem Bestseller. 2. Platz Interne Festplatten. 3. Platz SSD Festplatten Crucial MX300 SSD 525GB
Crucial MX300 525GB Interne Festplatte (7-9,5 mm-Abstandhalter, 7 mm (2,5 Zoll) SATA) silber -

Die Crucial MX300 ist eine 2,5 Zoll große Festplatte. Die SSD Festplatte erreicht eine Schreibgeschwindigkeit von bis zu 510 MB/s und Lesegeschwindigkeit von bis zu 530 MB/s. Die Crucial MX300 hat ein Anschaffungspreis von rund 27 Cent/GB. Mögliche Speichergrößen gehen von 275GB bis 2TB. Wir empfehlen die Crucial MX300 ausdrücklich, wenn Sie eine SSD Festplatte für Ihren Desktop Computer suchen.

Der große Bruder unseres Bestseller. Alternative für mehr Leistung. Samsung Basic 850 Pro SSD 256GB (MZ-7KE256BW)
Samsung Basic MZ-7KE256BW 850 Pro interne SSD 256GB (6,3 cm (2,5 Zoll), SATA III) schwarz -

Die Samsung 850 Pro Serie ist die Creme della creme der SSD Festplatten. Die 2,5 Zoll SSD Festplatten nutzen einen 512 MB Cache Speicher, wobei sie DDR3 SDRAM nutzen. Damit kommt die 256GB Variante auf eine Schreibgeschwindigkeit von bis zu 470 MB/s und Lesegeschwindigkeit von bis zu 550 MB/s. Mit einem  Anschaffungspreis von rund 57 Cent/GB ist Sie in unserem Vergleich die teuerste Festplatte. Jedoch gibt die pure Leistung und die Langlebigkeit der Festplatte recht. Sollten Sie eine SSD Festplatte für Ihr System, speziell Ihren Notebook benötigen, so brauchen Sie nicht weiter zu suchen. Einzig richtige Wahl ist hier die Samsung Basic MZ-7KE256BW 850 Pro 256GB. Die Samsung 850 Pro gibt es in den Variationen von 128GB bis 2TB.

  • Hybrid Festplatten SSHD Vergleich

Falls Sie gute SSHD Festplatten suchen, so reicht es einen Blick in die HDD Vergleichsliste zu werfen. Die Besten SSHD Festplatten sind bei Seagate die FireCuba Reihe und bei WD in der Blue Reihe die SSHDs. Wir stellen Ihnen hier die wichtigsten vor.

Die Seagate FireCuda ST1000DX002 ist eine 3,5 Zoll SSHD Hybrid Festplatte vom Hersteller Seagate. Die 3,5 Zoll FireCuda Reihe von Seagate ist geeignet für Gaming-Systeme, Videobearbeitung und Anwendungen mit hohem Leistungsbedarf. Durch ihren großen Speicher hat die SSHD Festplatte gegenüber SSD Festplatten einen großen Vorteil. Gleichzeitig besitzt die Festplatte einen 8GB Flash Speicher, wodurch Sie im Vergleich zu normalen HDD Festplatten um einiges schneller ist und einer SSD Festplatte im nichts nachsteht. Bei einer Umdrehung von 7200 U/min hat die Festplatte einen 64 MB Cache Speicher. Die 3,5 Zoll FireCuda Reihe von Seagate hat ein Anschaffungspreis von rund 8 Cent/GB. Das ist viel günstiger als eine SSD Festplatte und nur geringfügig teurer als eine normale HDD Festplatte. Mögliche Speichergrößen gehen bis 2TB. Die FireCuda ST1000DX002 empfehlen wir für Gaming Konsolen, die eine 3,5 Zoll Festplatte nutzen können und in Desktop PCs, welche hauptsächlich zum Gaming genutzt werden sollen. Die FireCuda ST1000DX002 ist die schnellste SSHD Festplatte in der 3,5 Zoll Größe auf dem Markt.

Die WD Blue WD40E31X ist eine 3,5 Zoll SSHD Hybrid Festplatte von Western Digital. Die Festplatte ist die geeignete alternative für die Seagate FireCuda ST1000DX002. Ihre Anwendungsbereiche sind identisch. Wer also mehr Speicher benötigt, als die Seagate FireCuda ST1000DX002 hergibt, der sollte sich für die WD Blue WD40E31X entscheiden. Des Weiteren ist die WD Blue WD40E31X mit einem Anschaffungspreis von rund 4 Cent/GB die preiswerteste SSHD Festplatte mit 3,5 Zoll.

Die WD Blue WD10J31X ist eine 2,5 Zoll SSHD Hybrid Festplatte von Western Digital. Sie ist, wie man unschwer an der Modellbezeichnung erkennen kann, so gesehen der kleine Bruder der WD Blue WD40E31X. Geeignet ist die Hybridfestplatte für Hochleistungs-PC-Systeme, Notebooks, Desktops, Gaming-PCs, Gaming-Konsolen, All-in-One-PCs und Home-Media-PCs. Bedingt durch ihre Bauform ist Sie vielseitig einsetzbar. Die Festplatte einen 8GB Flash Speicher, wodurch Sie im Vergleich zu normalen HDD Festplatten um einiges schneller ist und einer SSD Festplatte im nichts nachsteht. Bei einer Umdrehung von 5400 U/min hat die Festplatte einen 64 MB Cache Speicher. Die WD Blue WD10J31X hat ein Anschaffungspreis von rund 10 Cent/GB und befindet sich Preislich im günstigen Mittelfeld von SSHD Festplatten. Wer Leistung benötigt und sich mit 1TB zufriedenstellen kann, so empfehlen wir wärmstens die WD Blue WD10J31X speziell für den Einbau in Game-Konsolen.

Seagate bietet mit seiner FireCuda ST2000LX001 ebenfalls eine 2,5 Zoll SSHD Hybrid Festplatte an. Die Seagate FireCuda ST2000LX001 eignet sich genauso wie der große Bruder Seagate FireCuda ST1000DX002 für Gaming-Systeme, Videobearbeitung und Anwendungen mit hohem Leistungsbedarf. Bedingt durch Ihre Bauform ist sie jedoch vielseitiger Einsetzbar. Mit einem Speicher von 2TB bietet Sie zu dem vielmehr Speicher als die WD Blue WD10J31X. Mit einem Anschaffungspreis von gerade einmal 6 Cent/GB ist die FireCuda ST2000LX001 die günstigste alternative in 2,5 Zoll Größe, für alle die, die neben der Leistung auch mehr Speicher benötigen. Wir empfehlen die FireCuda ST2000LX001 speziell im Einbau in Game-Konsolen.

Fazit zum Festplatten Vergleich

Auf dieser Seite haben wir Ihnen versucht die Festplatte als System näher zu bringen, damit Sie bei Ihrer Wahl der richtigen Festplatte wissen, worauf es ankommt. Anhand von Kundenmeinungen, Bewertungen, Produktdaten und unserer eigenen Erfahrung haben wir eine Gesamtbewertung getroffen und Ihnen Festplatten vorgestellt, welche Euren Wünschen entsprechen können. Wir bieten Ihnen natürlich auch an Euch eine eigene Meinung zu bilden. So könnt Ihr in unserem Festplatten Vergleich – Online Tool alle Festplatten miteinander vergleichen, die wir für Sie ausgesucht haben. Im Menüpunkt Festplatten Rangliste können Sie zudem Kundenmeinungen und unser Bewertungsschema zu den jeweiligen Produkten ansehen. Unsere Aufgabe endet hier nicht. Wir werden Sie bei aktuellen Anlässen und wichtigen Informationen weiterhin über unseren Ratgeber/Blog informieren. Gerne können Sie uns auch über Kontakt anschreiben, wenn Sie Fragen und Anregungen haben.

Wir freuen uns Sie auf unserer Seite begrüßen zu dürfen.

Euer festplatten-test-vergleich.de-Team